Sonntag, 13. November 2011

Auf Wiedersehen Bildertanz...

... in Gönningen.
Für meinen Freund Werner Rathai, der "Gönningen" verlassen will.
Ich kenne das Gefühl nur zu gut, wenn Du allein gelassen wirst, obwohl Du Dich so anstrengst, soviel Liebe und Mühe in Dein Engagement einbringst, aber sehen musst, dass dies niemand wirklich honoriert. Und ich kenne auch das Gefühl der Verlassenheit und des Verrats. Letzteres tut besonders weh. Aber dann siegt doch Dein Stolz. Du kämpfst weiter, willst den anderen nicht spüren lassen, wie sehr sie dich verletzt haben. Du schluckst die Frustration herunter, auch dieses Gefühl, verhöhnt zu werden. Aber am schlimmsten ist die Ohnmacht, die Hilflosigkeit.
Ich kann Dich sehr gut verstehen, lieber Werner. Mehr kann ich im Moment nicht zu Deinem Entschluss sagen. Vielleicht ist es an der Zeit, dass wir unser Konzept grundsätzlich überdenken.
Geben wir uns bis zum Jahresende Zeit...
Raimund

Kommentare:

Werner Früh hat gesagt…

Das wäre sehr schade, denn es gab immer gute Infos und Fotos auf diesem Blog. Dass man mitunter sich allein gelassen fühlt und wenig bis keine Unterstützung erfährt, gehört wohl zum Blogger-Dasein. Aber du hast sicher noch einen großen Fundus an Fotos, den solltest du uns nicht vorenthalten, Werner.
Gerade auch deswegen weil es jetzt - wie ich unten zufällig gelesen habe - professionelle Konkurrenz gibt. So was funktioniert meist nicht sehr lange (weil damit kein Geld zu verdienen ist) Auch in Betzingen hat ein Werbe/Designer/Internet-Fuzzy vor 2 Jahren eine betzingen.info Seite aufgemacht. Die ist schon lange wieder verschwunden, während es den Betzinger Blog immer noch gibt. Ich glaube, die Leute wollen keinen lokalen Blog, wo ein wie auch immer geartetes Unternehmen dahintersteht.

Erich Bader hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Werner Früh hat gesagt…

Erich, dir scheint entgangen zu sein, dass ich von einem gescheiterten Betzinger-Info Projekt geschrieben habe, nicht von Gönningen-info

Raimund Vollmer hat gesagt…

Und wenn ich Dich gemeint hätte, lieber Erich, dann hätte ich meine Passage unter Deinen Kommentar gesetzt. Im übrigen hat Dich niemand daran gehindert, nur gelegentlich etwas ins Blog zu stellen. Das stand Dir immer frei. Niemand hat von Dir verlangt, dass Du jeden Tag etwas hineinstellst. Es war allerdings Dein Ansinnen, uns daran zu hindern jeden Tag etwas hineinzustellen. Bitte, drehe also die Verhältnisse nicht um. Du bist auch nach wie vor Mitglied des Blogs. Di kannst jederzeit hier wieder einsteigen. Du hast alle Rechte.
Allerdings kann ich nicht verhehlen, dass es mich traurug stimmt, wenn unsere Idee wandern geht...

Dorothe hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,
mit gegenseitigen Vorwürfen kommen wir nicht weiter.

Ich verstehe es nicht so, dass ich jeden Tag einen Beitrag bringen müsste. Das Buch schaut mich zwar öfter mahnend an, aber es zwingt mich nicht.

Nun zur Akzeptanz des Bloggs: Jeder hat einen anderen Standpunkt und Sehensweise.
Wir von außerhalb pflegen unsere Kindheitserinnerungen, deshalb ist für uns der Blog immer spannend.
Diejenigen, die immer dort sind, empfinden es nicht so sehr.

Außerdem ist eine Wertung nicht wichtig. Hier geschieht alles aus Spaß an der Freude. Wer sich nicht freuen will, braucht es nicht ansehen.

Einen Kritikpunkt hätte ich allerdings. Ich vermisse ein Gästebuch und wünsche mir sehr, dass ihr bei der Stange bleibt. Im Februar 2012 bin ich in Gönningen und würde mich sehr freuen, euch zu treffen.
LG Dorothe